4:1 Niederlage bei Mannsdorf

In der 8. Runde der Regionalliga Ost setzte es die dritte Niederlage in Folge für unsere SVS gegen den Aufsteiger aus Niederösterreich, dem SC Mannsdorf. Nach 23. Minuten gingen die Hausherren durch Andreas Bauer in Führung. 

Nur vier Minuten später erzielte Christoph Kafka mit einem Traumtor den Ausgleich.

Acht Minuten vor dem Halbzeitpfiff ging der SC Mannsdorf abermals in Führung. Torschütze Marco Salvatore.

 

In der zweiten Spielhälfte begann das Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Sowohl ein 2:2 durch einen Stangen- und Lattenschuß von Christoph Kafka, oder einer guten Möglichkeit von Saliuh Lumbard wären drin gewesen - als auch einige Aktionen von den Mannsdorfern, die das 3:1 durch gute Angriffsmöglichkeiten hätten erzielen können. 

Unser Schlussmann Max Meznik konnte uns lange im Spiel halten, ehe aber dann in der 85. und 90. Minute der Sack von Nenad Panic mit seinen Treffern zum drei und vier zu eins zugemacht werden konnte.

 

Erste rote Karte in dieser Saison

13 Minuten vor dem Ende musste unser Verteidiger Roman Tullis nach einem zupfen am Trikot als letzter Mann den Platz verlassen.

 

Fazit:
Ein Spiel, dass lange Zeit auf Messers schneide lag wurde am Ende in Unterzahl dann doch klar mit 4:1 verloren. Mannsdorf hätte in den den letzten Minuten weitere Tore erzielen können. Verhindert wurde dies aber durch einen sehr starke Leistung unseres Schlussmannes Max Meznik bzw. am Unvermögen der Mannsdorfer Spieler.

Sponsoren